fbpx Zum Hauptinhalt springen

Bereit Unzufriedenheit mangelnde Erfüllung Unglücklichsein Unruhe Angst

zu beenden?

Investierst du deine Zeit, deine Energie und dein Geld in Dinge, die dich mit einem Gefühl der Leere zurücklassen? Vielleicht ist der Schlüssel zum Glück ja woanders zu finden. Alpha kann dir helfen – probiere es aus.

ALPHA IST FÜR

Jeden, der sich schon einmal gefragt hat, worum es im Leben wirklich geht.
Alle, die brennende Fragen haben und darüber mit anderen Menschen nachdenken wollen, die sich die gleichen Fragen stellen.
Alle, die tiefe, interessante und sinnvolle Gespräche mögen und offen für Neues sind.
Alle, unabhängig von ihrem Alter, die sich 24 Stunden Zeit nehmen, um die wichtigsten Fragen des Lebens zu beantworten.

Wie kann es sein, dass bei all dem Fortschritt, den wir gemacht haben, bereits vor 2000 Jahren jemand den Schlüssel zum Glücklichsein entdeckt hat?

Was führende Psychologen heute über Glück und Angst sagen:

GLÜCK

Unglücklichsein hat viele Ursachen. Leon Ho von Lifehack.org weist auf folgende hin:

  • zu viel Auswahl zu haben.
  • ständig chaotische Gedanken und Gefühle zu haben.
  • zu hart zu sich selbst zu sein
  • Schamgefühle zu haben, die dazu führen, dass wir eine Maske tragen, weil wir glauben, dass dies der einzige Weg ist, geliebt und verstanden zu werden.
  • zu sehr auf sich selbst fokussiert zu sein.
  • keinen Sinn im Leben zu finden.
Matt Killingsworth, ein Glücksforscher, erklärt*, dass wir in dem Moment verweilen sollten, weil sonst unsere Gedanken abschweifen und wir über unangenehme Dinge nachdenken.
Dan Gilbert, Autor von “Stumbling on Happiness”, erklärt*, dass wir mit Freudiger arbeiten, wenn unser Ehrgeiz durch Regeln und Vorschriften begrenzt ist, denn wenn das nicht der Fall ist, tun wir schlechte Dinge, die zu Bedauern und Schuldgefühlen führen.

* Referenz – Ted Talk des Experten

FURCHT UND ÄNGSTE

Die Chapman University of California führt 10 Hauptbereiche der Angst an:
  • Beurteilung durch andere
  • Ablehnung und Spott
  • persönliche Phobie
  • persönliche Zukunft, z.B.: zu sterben
  • Technik
  • vom Menschen verursachte Katastrophen
  • Klimawandel
  • Naturkatastrophen
  • Regierung
  • Kriminalität
Achtsamkeit und Meditation empfiehlt Dr. Jen Gunther*, um mit der Angst vor ungewissen Bedrohungen umzugehen.
Olivia Remes, Angstforscherin an der Universität Cambridge*, hält es für wichtig, bewusst etwas für andere zu tun, weil man dadurch die Einzigartigkeit und Bedeutung seines Lebens und seines Glücks erkennen kann. Der Glücksforscher und Statistiker Nic Marks* weist darauf hin, dass es wichtig ist, etwas zu geben, weil Mitgefühl im Belohnungsmechanismus unseres Gehirns fest verdrahtet ist.

* Referenz – Ted Talk des Experten

Die einflussreichste Person die je gelebt hat, laut Time Magazine, hat vor 2000 Jahren gesagt:

  • Gib anderen und du wirst belohnt werden: Olivia Remes und Nic Marks‘ Punkte
  • Liebt einander: Leon Ho’s Punkt über den Selbst-Fokus
  • Verurteile nicht – vergib stattdessen anderen und du wirst Gelassenheit finden:zwei der Ursachen von Angst, die von der Chapman University hervorgehoben wurden – Verurteilung und Ablehnung, sind beseitigt.
  • Mach dir keine Sorgen um morgen, d.h. bleib im Augenblick, wie Matt Killingsworth vorschlägt
  • Gehe durch die enge Pforte, d. h.: Dan Gilberts Einsicht, dass Ehrgeiz durch Normen begrenzt werden muss
  • Bete (oder meditiere, denn der Effekt ist ähnlich) allein und du wirst belohnt werden, d.h: die Antwort von Dr. Jen Gunther zeigt.
  • Denke einen Moment darüber nach wie gut diese Person die menschliche Psyche kannte, wofür wir fast 2000 Jahre gebraucht haben, um es herauszufinden.

Die Person ist natürlich Jesus und 2,5 Milliarden Menschen haben durch seine Lehre einen Sinn im Leben gefunden.

24 Millionen Menschen haben den Alpha-Kurs gemacht. Was wirst du entdecken und warum tust du es?

Was du entdecken, hinterfragen und diskutieren wirst?

  • historische Beweise dafür, dass Jesus wirklich existierte.
  • ein klares Verständnis dafür, warum er nicht nur ein großer Lehrer war und warum er starb.
  • den Sinn des Lebens.
  • warum Jesus überhaupt eine Bedeutung hat und wie eine Verbindung mit ihm Glück bringen und Angst vertreiben kann.

Warum den Kurs machen?

Wenn du bis zum 70. Lebensjahr lebst, verbringst du

  • 20 Jahre und 3 Monate schlafend
  • 10 Jahre und 5 Monate vor dem Fernseher
  • 5 Jahre und 9 Monate in Verkehrsmitteln
  • 7 Jahre und 6 Monate mit Essen und Trinken

Warum solltest du von den verbleibenden 570.000 Stunden nicht weniger als 24 damit verbringen, die wichtigsten Fragen des Lebens für dich selbst zu beantworten?

Dies ist Ihre persönliche Einladung zu einer Veranstaltung, bei der Alpha vorgestellt wird – ein kostenloser 12-wöchiger Kurs, um zu entdecken, wie man glücklich und ohne Angst leben kann.

31 Januar 2022*.

*Die Kurse werden in Deutsch und Englisch abgehalten.

Weiter unten findest du Inhalte zu Alpha und Videos von den Erfahrungen anderer Menschen.

JETZT ANMELDEN UND DABEI SEIN

Entdecke den Kurs

Alpha Kurs ist eine Reise

English Version

Gefilmt rund um den Globus

English Version

Lass dich auf ein Abenteuer ein (Englisch)

Erforsche die Fragen des Lebens, des Glaubens und des Lebenssinns.

Was passiert in einem Alpha Kurs?

English Version

Zeugnisse

Christoph:

“Ich hatte das Gefühl, stetig wieder von meinem Zuhause und meiner Familiewegzudriften”

English Version

Doris und George (English Video):

“Als wir hier ankamen, herrschte bei uns das reinste Chaos. Ich fing an, sehr unter Depressionen zu leiden und dachte oft daran, mir das Leben zu nehmen.”

Deutsche Leseversion

Beth:

“Meine beste Schulfreundin hat mich zu Alpha eingeladen und ich wollteunbedingt herausfinden, ob ich die gleiche Erfahrung wie sie machen könnte. Sie fand Sicherheit, Identität und Akzeptanz ”

English Version

  Rawha (English Video):

“Ich hasste meinen Vater dafür, dass er mich verließ und mich an einen Ort schickte, den ich nicht kannte. Als ich sieben war, wurde ich von einem Nachbarn missbraucht.“ „Ich habe Gott gehasst” “

Deutsche Leseversion

Janina:

“Niemand in meiner Familie ist gläubig und ich bin deshalb nicht mit dem Glauben an Gott aufgewachsen”

English Version
WordPress Cookie Notice by Real Cookie Banner